Bei der Pflege des Gartens bleibt manchmal keine Zeit, um die richtige Pflege der Blumen zu gewährleisten. Für die meisten Gärtner ist dies die bequemste Möglichkeit, Astern anzubauen - eine der unprätentiösesten, aber überraschend schönen Blumen!

Einen Ort wählen, um Astern zu landen

Vorteile des Anbaus von Astern:

  • Blumen haben keine Angst vor kaltem Wetter, und mehrjährige Astern können sogar bis zu -7 Grad bei Frost blühen;
  • Samen halten widrigen Bedingungen gut stand und keimen leicht;
  • Es ist bequem, Astern sowohl durch Samen als auch vegetativ zu vermehren.
  • Der Anbau von Sämlingen bereitet nicht viel Mühe, aber Sie können Aster-Samen direkt in den Beeten aussäen.
  • Astra kann sein beschädigtes Wurzelsystem regenerieren, und selbst während der Blüte ist es leicht, eine Transplantation zu tolerieren.
  • Eine riesige Auswahl an Sorten und Sorten von Astern mit Blüten der erstaunlichsten Formen und Farben ermöglicht es Ihnen, aus einem Blumengarten ein wahres Meisterwerk zu machen!

Sogar ein Anfänger kann leicht herausfinden, wie man Astern anbaut. Die Hauptsache - Blumen in den Boden zu pflanzen, mit Nährstoffen vorbefruchtet, und Unkrautjäten und rechtzeitiges Gießen nicht zu vergessen. Wenn es Ihnen im Laufe des Sommers ein paar Mal düngt, werden Ihre Blüten besonders schön und groß mit kräftigen Stielen. Einige Merkmale der wachsenden Astern müssen jedoch noch berücksichtigt werden.

Damit mehrfarbige Astern so wenig wie möglich weh tun und Sie lange Zeit mit ihrer strahlenden Schönheit begeistern, müssen Sie den Ort für die Bepflanzung auf dem Standort richtig bestimmen und den geeigneten Boden vorbereiten. Wie viele andere Gartenblumen bilden Astern nur dann große gesunde Knospen, wenn im Boden genügend Feuchtigkeit und Nährstoffe vorhanden sind. Daher sollte im Herbst ein Blumenbeet für sie vorbereitet werden, indem der Boden aufgegraben und Flusssand mit Humus oder Sand mit Torf hinzugefügt wird, damit der Boden fruchtbar, atmungsaktiv und gut entwässert ist.

Der Säuregehalt des Bodens sollte nahezu neutral sein. Wenn Sie Humus unmittelbar vor dem Anpflanzen von Astern hinzufügen, können die Pflanzen von Pilz-Fusarium betroffen sein (das Aufwachsen von Astern auf dichten oder sauren Böden führt zu demselben Ergebnis). Im Frühjahr wird empfohlen, vor dem Graben Ammoniumsulfat, Superphosphat und Kaliumsalz in den Boden einzubringen.

Astern fühlen sich im Halbschatten wohl, lieben sonnige Plätze, aber bei starker Hitze und Dürre verlieren sie ihre dekorative Wirkung. Es ist ratsam, einen Platz unter einem Bett zu wählen, der vor Wind und konstanter Feuchtigkeit geschützt ist, damit das Grundwasser nicht zu nahe an der Erdoberfläche liegt.

Landing Asters rassadnym und samenloser Weg

Sie können Aster-Samen selbst ernten, indem Sie sie am Ende des Sommers aus getrockneten Blütenständen sammeln, oder Sie können Samen für jede Saison im Laden kaufen, indem Sie mit verschiedenen Astern-Sorten experimentieren. Die Hauptsache ist, dass die Samen von hoher Qualität waren, dann steigen die Sämlinge um 100%.

Landing Asters rassadnym Weg

  • In den letzten Tagen im März wird das mit Fungiziden behandelte Saatgut in Kisten oder im Gewächshaus unter Verwendung von zuvor hergestellten Rillen ausgesät.
  • von oben mit einer dünnen Schicht fein gesiebten Humus bestreuen;
  • Die Erde wird sorgfältig mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat bewässert.
  • Feldabdeckung mit Papier oder Film;
  • bis die ersten Sprossen erscheinen, sollten die Sämlinge eine Temperatur von +18 Grad haben;
  • Nach fünf Tagen können Sie den Film entfernen und die Sämlinge zum Leuchten bringen.
  • nach dem Auftreten von grünen Sprossen wird gegossen;
  • Die Kommissionierung sollte erfolgen, wenn die ersten wahren Blätter gebildet werden.
  • Sieben Tage nach der Ernte können Sie die wöchentliche Fütterung von Aster-Sämlingen mit komplexen Mineraldüngern beginnen.
  • Pflanzen können bereits Anfang Mai auf dem Blumenbeet gepflanzt werden.

Kernloser Weg

Sobald die Erde sich erwärmt, direkt auf den Blumenbeeten, wird Samen von Astern gesät, wobei die Erde leicht besprüht und mit einem Film bedeckt wird, bevor sie sprießen. Mit dem Aufkommen der jungen Setzlinge können nur bei Frost Folien entfernt und Pflanzen geschlossen werden. Es ist nicht notwendig, sie zu tauchen, es genügt, aus Abständen von einigen Zentimetern auszusäen und dann zu verdünnen, so dass sich zwischen den Pflanzen 12 cm herausstellen, oder dass die Bepflanzung verdickt bleibt. Astern, die ohne Samen gepflanzt werden, beginnen viel früher zu blühen.

Grundregeln für die Asternpflege

Astern vertragen keine Feuchtigkeit und übermäßige Staunässe und gelten als dürreresistente Blüten. Bei trockenem Wetter müssen sie reichlich bewässert werden. Achten Sie besonders auf das Gießen beim Knospenbinden, ansonsten können Sie nicht auf eine üppige Blüte warten.

Auf fruchtbarem Boden gepflanzte Astern mit guter Bewässerung und periodischem Dressing werden bis zur Kälte wunderbar blühen. Zum ersten Mal werden Beete mit Astern zwei Wochen nach dem Umpflanzen von Setzlingen in Beete mit Mineraldünger voll angereichert. Während der Knospenbildung und Blüte wird die Düngung ohne Stickstoffdünger durchgeführt. Organische Düngemittel werden nur auf armen Böden eingesetzt.

Da der Hauptfeind der Astern Krankheiten, insbesondere Fusarium, ist, wird empfohlen, Pflanzen mit einer Lösung zu behandeln, die folgende Mikroelemente enthält: Kaliumpermanganat, Magnesium, Zink, Cobalt, Kupfersalze, Ammoniummolybdat und Borsäure.

Stellen Sie außerdem sicher, dass beim Anbau von Astern keine Anzeichen von Rost, Spätbrand, Sclerotinia, Mehltau, Rhizoktoniose, Gelbsucht, Schneckenläsionen, Blattläuse, Schaufeln, Spinnmilben, Nematoden auftreten.

Über den Garten

Astern auf Sämlinge säen

Einige Samen werden im März zu Hause gesät, andere im April in einer Datscha in einem kleinen Gewächshaus, wo sie nicht krank werden und schnell wachsen.

Für Triebe Astern nützliche Temperatur fällt. Stellen Sie tagsüber sicher, dass das Temperaturregime im Bereich von 20 bis 25 Grad liegt, und in der Nacht sollte ein Kälteeinbruch auf +12 auftreten.

Niedriger Lattenzaun, durch Gewitter aufgehellt,

Besondere Aufmerksamkeit sollte dem gewidmet werden

Nachdem die Astern gepflanzt wurden, werden die Container abgedeckt. Es hängt alles von der gewählten Note ab.

Eine Woche vor der Aussaat

Anbau von Astern oder welche Anstrengungen unternommen werden müssen, um Blumen mit großen Knospen anzubauen

Saatgutbehandlung

Beim Erscheinen der Triebe wird der Film entfernt. Bei zu dickem Getreide ist es wünschenswert, ausdünnen. Die während des Ausdünnens entfernten Sämlinge können als Sämlinge verwendet werden.

Wenn Sie ein Ferienhaus, einen eigenen Blumengarten, ein Blumenbeet oder einen Balkon haben, auf dem Sie Blumen anbauen können, ist die Frage, welche Pflanzen Sie in der neuen Saison pflanzen möchten, für Sie immer relevant. Die Fülle an Blumenkulturen ist natürlich erstaunlich, aber es gibt Blumen, die seit vielen Jahren beliebt sind. Das sind Beauty-Aster. Und das nicht nur, weil es unglaublich schön ist und ein zartes Aroma hat. Das Wachsen von Astern ist ein wahrer Genuss. Es gibt ein Minimum an Ärger, aber das Ergebnis ist immer erstaunlich: Ich pflanze Astern-Sämlinge in einem Gewächshaus Anfang Mai in ein Gewächshaus.

Saatgut für Sämlinge

Astersetzlinge empfehlen grundsätzlich nicht, sich in den Betten niederzulassen, die im letzten Jahr mit Tomaten oder Kartoffeln belegt waren. Das Prinzip der nützlichen Symbiose gilt hier nicht. Tatsache ist, dass Tomaten und Nachtschatten oft unter Fusarium leiden. Gefährliche Erreger dieser Pflanzenkrankheit fühlen sich im Boden perfekt an und vermehren sich. Und niedliche kleine Astern können diese Krankheit übernehmen.

Und in den Vorgärten - lange, ich erinnere mich -

Die meisten erfahrenen Gärtner empfehlen das Einpflanzen von Astersämlingen

Astern als Samen im Freiland pflanzen

Für Sämlinge. Nach einer Woche wird Gaze ausgewrungen und an einem warmen Ort in eine Plastiktüte gesteckt. Wenn die Samen schlüpfen (normalerweise geschieht dies in wenigen Tagen), können sie ausgesät werden.

Die beliebtesten Sorten: Astra

Die Pflanze liebt das Gießen und lockere Böden. Es ist notwendig, selten, aber reichlich mit der nachfolgenden Lockerung zu gießen. Pro m2 werden ungefähr 2 Eimer Wasser gegossen.

Wenn Sie sich für den Kauf dieser erstaunlichen Pflanze entscheiden, werden wir Ihnen sagen, wie Sie Astern an Sämlinge säen und schöne, kräftige Blüten züchten.

Anbau und Pflege

Ich säte Ende April in einem Gewächshaus

Der bunte Herbst lebt in Karneval,

  • Astern in den Konstellationen hellgelb.
  • Bewölkte Tage
  • . Die Wassertemperatur muss Raumtemperatur haben. Setzlinge von Astern ertragen die Staunässe nur schlecht, so dass sie selten gießen, aber sehr reichlich.

Früh Die zweite Option ist einfacher - sie benötigt nicht viel Zeit. Für die Freude am Füttern:

Krankheiten der Astern

Grundregeln für das Pflanzen von Samen

ARCH-Region - Ich sitze Anfang März zu Hause für Sämlinge

Wie kann man Aster-Sämlinge zu Hause anbauen? PUSH!

Auswahl und Aufbereitung von Saatgut

Der Sommer erstreckt sich über unruhige Wochen, Aster ist die historische Heimat Chinas. Seit dem 17. Jahrhundert wird die Pflanze in Europa angebaut. Es ist bemerkenswert, dass die Blumensamen aus dem Reich der Mitte von einem französischen Mönch unter Geheimhaltung geholt wurden. Also gehen Sie raus und wissen Sie, wem wir für die präsentierte Schönheit zu danken haben - den Chinesen oder den entschlossenen Franzosen. Für mehrere Jahrhunderte betrug die Anzahl der Sorten etwa 800 Arten. Vielen Dank an die Züchter für ihre Arbeit, eine große Auswahl an Farben und Sorten von Astern oder Ratschläge!

Sorten fangen nach 90 Tagen an zu blühen, und 10-12 Tage. Aster Mit der Entwicklung von 4-5 Paaren von echten Blättern findet Knospung statt. Während dieser Zeit müssen Sie die Pflanzen mit Ammoniumnitrat (Streichholzschachtel pro 1 m2) füttern. Warum ziehen Gärtner Astern lieber durch Sämlinge vor? Wie Sie wissen, können diese Blumen angebaut und Samen gezogen werden. Alles ist sehr einfach erklärt. Tatsache ist, dass selbst das hochwertigste Pflanzmaterial, das in einem Fachgeschäft mit gutem Ruf gekauft wurde, keine ausgezeichnete Keimfähigkeit aufweisen kann. Das sind die Merkmale dieser Kultur. Wenn Sie im Frühling Samen in ein Bett säen, kann niemand den Erfolg der Veranstaltung garantieren. In der Hochsaison zeigt sich das Gras (am besten) in Ihrem Blumenbeet. Deshalb ist das Anpflanzen von Astern an Sämlingen die beste Lösung. Natürlich können Sie es im Laden kaufen, aber es selbst zu züchten ist kein Problem. Definieren wir also die Bedingungen für die Aussaat von Astern für Sämlinge, damit Ende August diese wunderbaren Pflanzen in Ihrer Umgebung blühen würden. Ende März - Anfang April in mittleren Breiten - ist dies die beste Zeit, wenn es sich lohnt Astern auf Sämlinge zu säen. Dies liegt daran, dass in dieser Kultur die Vegetationsperiode von 80 bis 130 Tagen dauert. Aussaat vor dieser Zeit - Ende September ist das Blumenbeet leer, da Astern blühen. Wenn die Blumen später kalt werden, haben sie keine Zeit zu blühen und zu sterben.

Bei der Herstellung von Aster-Samen ist es üblich, im Nicht-Tschernozem-Gürtel durch Keimung zu wachsen. Die Aussaat erfolgt in Kästen oder halbwarmem Gewächshaus mit einer Rate von 5-6 g Samen pro 1 m2, gefolgt von der Aussaat von Sämlingen nach dem Schema von 5 x 5 cm, dh 400 Stück pro 1 m2; Bei spärlicher Aussaat (1-1,5 g pro 1 m2) erfolgt keine Kommissionierung. Aussaat in der zweiten Märzhälfte den Samen der Astern: Helle Tage und Farben zum Geniessen - Möchten Sie, dass sich Ihr Blumenbeet im Herbst in eine Farbpalette verwandelt? Astern pflanzen Oma hat mich einmal richtig beschimpft, als ich die Samen dieser Blumen direkt in den Boden gesät habe. Ich erinnere mich immer an eine einfache Lektion: Sie müssen aus einem Sämling eine Aster im Garten pflanzen. Jeder erfahrene Züchter, der sich mit der Frage beschäftigt, wie man Astern anbauen kann, wird sicherlich sagen - nur Setzlinge. Abends können Sie die Setzlinge nach vollständiger Bewurzelung der Pflanzen füttern. Top-Dressings mit Mineraldünger (Kaliumnitrat und Superphosphat) werden zusammen mit der Bewässerung durchgeführt und auf die Fensterbank gelegt. Eine Bewässerung während dieser Zeit ist nicht erforderlich. In der Regel sind Triebe in einer Woche zu sehen. Wenn die Samen gekeimt wurden, können die ersten grünen Blättchen bereits nach den frühen Morgenstunden vor dem Pflanzen erscheinen, die Samen der Astern werden in eine Lösung aus Kaliumpermanganat getränkt. Danach werden sie gewaschen und in den Boden gepflanzt. Andenken Mit dem Aufkommen der Knospen verbringen Sie den zweiten Verband. Sie nehmen eine Streichholzschachtel Superphosphat, Kaliumsalz und Salpeter pro 1 m2. Bevor sie Samen anpflanzen, sollten sie über Nacht in einem Wachstumsbeschleuniger eingetaucht werden. Das Saatgut der Astern braucht keine Narbenbildung, da die Schale nicht als zu stark bezeichnet werden kann. Die behandelten Samen werden auf natürliche Weise getrocknet und anschließend in vorbereiteten Kästen mit dem Substrat bis zu einer Tiefe von etwa 0,5 cm eingegraben. Astern - Pflanzen unprätentiös, so dass der Boden für sie fast beliebig ist. Sie können eine gebrauchsfertige Universalmischung kaufen oder Gartenerde verwenden und diese leicht mit Sand verdünnen. Nach dem Einpflanzen der Samen wird der Boden gut angefeuchtet und mit Glas oder Folie bedeckt. Die optimale Temperatur für die Keimung des Samens beträgt 18 bis 25 Grad. Wenn sich die Kisten an einem gut beleuchteten Ort befinden, picken die Samen eine Woche nach der Aussaat. Nach zwei oder drei Tagen erscheinen die ersten echten Flugblätter. Dies ist ein Signal dafür, dass Glas entfernt werden kann, indem die Pflanzen an die Umgebungsbedingungen gewöhnt werden. Sie können Astern auch direkt im Freiland säen. Dafür muss im Herbst ein Stück Land vorbereitet werden - von Unkraut befreit und befruchtet. Im Frühjahr wird das Grundstück mit einer transparenten Folie überzogen, die das Schmelzen von Schnee beschleunigt. Nachdem sich der Boden bis zu einer Tiefe von 2 cm erwärmt hat, werden Astersamen unter die Folie gesät und die Fläche mit den Saatkörnern erneut mit einer Folie bedeckt: Die notwendige Temperatur wird unter der Folie gehalten, ausreichend für die Keimung des Saatgutes und die Keimlingsentwicklung. Nach dem Einsetzen der stabilen Hitze wird der Film entfernt. Die Astern sind violett, gelb und rot. Der erste Schritt zu einem erfolgreichen Ergebnis ist die Ernte von Saatgut. Um Astern eine üppige Blüte zu bieten, benötigen Sie hochwertiges Saatgut. Ideal - um das Saatgut selbständig zu sammeln, wenn Sie die Beete reinigen. Zögern Sie nicht, die Nachbarn nach der Vielfalt zu fragen, die Sie mögen, oder sich auf Ihrem eigenen Grundstück zu züchten - auf diese Weise wird Wurzeln geschlagen. Die optimale Landezeit - das letzte Jahrzehnt

Drei Tage nach 120. Es stellt sich heraus, dass die früheren Astern Farbe annehmen, und dass sie später Setzlinge aus Samen anpflanzen.

  • Der dritte Phosphor-Kalium-Verband (30 g pro 1 m²) wird zu Beginn der Blüte durchgeführt Pflege der Sämlinge Die Unter-Winter-Astern sind ebenfalls möglich. Wenn Sie genug Saatgut haben, werden sie Ende Oktober vor den Frösten auf den zuvor präparierten Graten in 5 bis 8 cm tiefe Rillen gesät und mit einer irdenen Gartenmischung bedeckt. Die Ernten müssen von oben mit Torf oder Sägemehl bis zu einer Höhe von 3-5 cm gemulcht werden, im Frühjahr, Ende März - Anfang April, wenn der Schnee schmilzt, werden die Ernten geöffnet. Da Astra eine kälteresistente Kultur ist, verhärten sich Sämlinge, die Ende April aufkamen, bereits und haben keine Angst vor Frost. Aber in den Astern der Unterwintersaat reifen die Samen fast nie.
  • Ich schlage mir eine getestete Methode vor. Ich säue im März Aster im Garten direkt am Dreck oder Schnee. Wenn der Schnee schmilzt. Rechen schüttelt ein paar Mal. Ich bin nicht glücklich, aber streue nur. Astra ist nicht krank, Sie können zu keinem Zeitpunkt an einen festen Ort umziehen, natürlich können Sie im Laden eine bunte Tüte mit Saatgut kaufen. Ignorieren Sie nicht die Tatsache, dass der Hersteller möglicherweise unfair ist. Ich persönlich kann Ihnen zweifellos über ein Dutzend Fälle erzählen, in denen entweder schwache oder völlig andere als die auf der Packung angegebenen Blumen aus dem Saatgut stammen.
Die Aussaat erfolgt, wenn die Sämlinge verfügbar sind. Am meisten

Vorbereitung von Boden und Tanks

Vor der Aussaat werden die Samen der Astern mit Bernsteinsäure oder Epinlösung behandelt. Diese Maßnahme stellt die Verhinderung des Kampfes gegen Fusarium dar, bei dem Astern während oder vor der Blüte Blätter kräuseln und gelb werden. Alpine Im trockenen Sommer wird die Düngung in flüssiger Form eingebracht. Wenn es im Sommer regnerisch ist, erfolgt das Top-Dressing in trockener Form mit anschließender Einarbeitung beim Lösen.

Wenn die Setzlinge von Asterblüten ein zweites Paar echte Blätter erhalten, müssen sie in separaten Behältern herausgesucht werden. Die beste Option sind Torfbecher, aber in ihrer Abwesenheit sollte der Boden nicht reich an Humus sein, eine leichte Textur, einen hohen Sandgehalt haben und gut wasserdurchlässig sein. Die beste Mischung für die Aussaat von Astern: Soda Land, Sand und Torf im Verhältnis 3: 1: 1 mit Kalk, bis der Säuregehalt des Bodens völlig neutral ist. Rußpflanzung, Reiben der Pflanzen in das Loch, ein Bouquet wird sofort erhalten.

Nehmen Sie meine Worte auf keinen Fall als Anti-Werbung! Aber wie sie sagen, ist es eine Tatsache des Lebens. Wenn Sie sich trotzdem für verpacktes Saatgut entscheiden, vergessen Sie nicht, dass hochwertige Waren nicht billig sein können. Sparen Sie nicht an Schönheit, vertrauen Sie renommierten Herstellern. Beachten Sie das Herstellungsdatum und die Verpackung. Bitte beachten Sie, dass die Haltbarkeit von Aster-Samen 2 Jahre beträgt. Das Anpflanzen von Astern an Sämlingen beginnt mit dem richtigen Samen oder beginnt mit 5-6

Beim Anbau von Astersämlingen zu Hause sollte besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden

Wenn auf Sämlinge gepflanzt

Früher ziehen viele Gärtner es vor, Dünger in Gramm zu wiegen. Für sie können Sie die Verwendung von vorgefertigten flüssigen Mineraldüngern für Blumen empfehlen. Sie können zum Beispiel Kunststoffdüsen verwenden, indem Sie unten mehrere kleine Löcher für die Drainage anbringen. Sämlinge sollten täglich gegossen werden. Und es ist besser, dies morgens zu tun, damit der Boden abends Zeit hat, auszutrocknen. So werden Sie Setzlinge vor einer Reihe von Krankheiten bewahren. Die Temperatur für Sämlinge braucht Raum und Sonnenlicht sollte ausreichend sein.

Der Boden in Kästen oder Gewächshäusern, die zum Anpflanzen vorbereitet wurden, wird mit einer Schicht aus 1-2 cm Sand darüber gestreut, die Samen sind ebenfalls mit einer solchen Schicht Sand bedeckt. Sie können jetzt mit dem Säen beginnen und dann Ende Juli blühen. wir haben es schon Der Anbau von Sämlingen sollte im Frühjahr beginnen. Wir fangen an, Samen in den Boden zu säen, wenn die Sonne hinter dem Fenster bereits warm ist - im letzten Jahrzehnt des März oder Anfang April geht der Juni aus, und die Höhe überschreitet nicht

Die Ausleuchtung der Sorte kann Mitte April gepflanzt werden. Wenn die Samenauswahl durchgeführt wird, beginnt der königliche Florist, sich auf das Wachstum vorzubereiten

Regeln für die Aussaat und das Wachstum von Sämlingen

In den südlichen Regionen können die Setzlinge in den ersten Tagen im Mai auf offenem Boden gepflanzt werden. Gärtner aus zentralen Breiten werden bis Mitte Mai oder Anfang Juni warten müssen. Es ist jedoch unmöglich, die Landung zu verzögern. Wenn Sie es später als Mitte Juni tun, müssen Sie die Astern nicht blühen sehen: Astersetzlinge werden bei einer Temperatur von 12-15 ° C gezüchtet und morgens selten, jedoch reichlich bewässert und regelmäßig für lange Zeit gelüftet. Im Mai werden beim Gießen manchmal Mineraldünger (Stickstoff, Phosphor und Kalium) in leicht löslichen Formen (0,01-0,05%) in einem Verhältnis von 1: 2: 2 angewendet. Kaliumdünger, die Chlor enthalten, werden für Astern nicht empfohlen. Es ist besser, Sulfatkalium, Kalisalzpeter und andere chlorfreie Düngemittel aufzutragen. Astern können Anfang April gesät werden, dies ist die beste Zeit zum Anpflanzen. Sie können Torf-Tabletten einfüllen und mit Glas oder nur eine Packung abdecken! Um zu beginnen, bestimmen Sie den Ort. Sie können gewöhnliche Blumentöpfe verwenden, die reparativer sind. Boxen sind auch geeignet. Einige erfahrene Floristen bauen auf Gewächshäusern Miniaturgewächshäuser, die speziell für ängstliche Triebe konzipiert sind.

7 Zentimeter und spät

Boden und

Bevor Sie diese erstaunlichen Blumen anbauen, müssen Sie Pflanzenmaterial vorbereiten. Samen, die auf der Baustelle gesammelt wurden, müssen unbedingt alle Fungizide oder Lösungen von Kaliumpermanganat behandeln. In 100 ml Wasser einige Kristalle (1 g) Kaliumpermanganat geben und gut mischen. Die resultierende Lösung wird mit weiteren 100 ml Wasser verdünnt. Wir bekommen also eine 0,5% ige Lösung aus Kaliumpermanganat zur Saatgutbehandlung: Bevor wir Setzlinge für einen festen Standort pflanzen, werden in etwa zwei Wochen die Rahmen von Gewächshäusern entfernt, und Gewächshäuser werden nur bei Frost bedeckt. Ich säe immer Anfang März Wenn Sie ein großes Gewächshaus in Ihrer Datscha haben, können Sie auch eine Baumschule für zukünftige Astern bauen. Grundsätzlich beeinflusst die Samenpflanzungsstelle für Sämlinge die Keimungsraten nicht besonders. In der Vorbereitungsphase empfehle ich Ihnen, das Saatgut mit einem Fungizidpulver zu behandeln und den Boden mit einer Lösung zu wässern. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Astersämlinge eine besondere Temperatur benötigen.

Beleuchtung und Temperaturwahl

Sorten können ab Mitte März Setzlinge anbauen. Astra kann in jeden Boden gepflanzt werden, aber das Beste ist, dass der mongolische Florist für Knospen mittlerer Dichte ist: Die resultierende Lösung wird in einen Becher gegossen, ein Lappen wird hineingelegt und mit Samen gefüllt. Sie sollten in die Lösung eingetaucht werden. Nach 25 Minuten wird das Gewebe entfernt und die Samen werden mit sauberem Wasser gewaschen.

  • Die Samenplantagen der Astern befinden sich an einem gut beleuchteten und durchlässigen Bereich, auf leichten Böden oder mittelgroßen Lehms, ziemlich reichhaltig, aber nicht haltbar. - frischer Dung. Astern wachsen besser und leiden weniger unter Fusarium auf Böden mit einer neutralen oder sogar leicht alkalischen Reaktion. Daher geben sie in der Regel ab dem Herbst Abholzung für Sämlinge Anfang April zu Hause und Ende April unter freiem Himmel unter freiem Himmel. Es ist für die Vorbeugung der Krankheit als schwarzes Bein notwendig, was die Pflanze stark schädigen kann. Seien Sie in diesem Stadium nicht faul, um sich um gesunde Triebe zu kümmern, um anschließend starke "Sterne" im Herbstblumenbeet zu bekommen.
  • Pflege geschieht normalerweise weiter. Für jeden Entwicklungsabschnitt der Astern ist die eigene Pflege charakteristisch:
  • Mit Erde gefüllte vorbereitete Behälter, etwa 2/3. Dann wird der Boden benötigt, dazu mischen die Sommerbewohner Flusssand, Torf und Boden aus dem Gemüsegarten. Für diejenigen, die keine Freizeit haben, werden Fertigmischungen verkauft. Nährboden ist zum Beispiel gut. Einjährige leiden an vielen Krankheiten und Schädlingen. Die Tabelle wird nicht nur dazu beitragen, vorbeugende Maßnahmen richtig zu treffen, sondern auch Schädlinge zu bekämpfen, und es ist erwähnenswert, dass die Samen, die aus ihrer Parzelle entnommen wurden, nicht die Eigenschaften der Stammpflanzensorte behalten.

Astern wachsen sehr gut auf Böden, in denen 2-3 Jahre vor dem Pflanzen Dünger oder Kompost eingebracht wird, und frischer Mist wird zur Ursache einer massiven Erkrankung der Pflanzen durch Fusarium. Unter Astern werden im Herbst Superphosphat und Kaliumsulfit als Hauptdünger eingesetzt - nur 50-80 g pro 1 m2, c. während der Sommersaison vor der Massenblütezeit weitere 50 g Mineraldünger pro 1 m2. Das Verhältnis der Nährstoffe ist das gleiche wie beim Füttern von Setzlingen. Seit dem Beginn der Budation ist Stickstoff nicht in Top-Dressings enthalten.Lesen Sie Pro Seters Astersamen werden bis zu einem halben Zentimeter tief in den Boden gesät. Es wird empfohlen, diese unmittelbar nach der Aussaat mit Manganlösung zu gießen. Um die Rillen nicht zu verwischen, verwende ich ein Sieb. Gießen Sie einfach nach und nach Wasser mit Kaliumpermanganat durch, als ob Sie durchsieben. Dann decke ich die Töpfe mit Papier zu und wenn Sie ein Mini-Gewächshaus bauen, verwenden Sie einen Film. Ungefähr eine Woche später sollten Triebe erscheinen. Geh

. Ohne die Grundregeln für den Anbau zu kennen, können Sie ohne schöne Blumenbeete und Blumenbeete bleiben. 50-60 Tage Vor der Keimung sollte die Temperatur im Innern liegen

Wenn auf offenem Boden gepflanzt

Feuchtigkeitsspendende Novo-Belgisch-Tabelle „Blumen“ Es ist besser, Pflanzenmaterial von namhaften Unternehmen in Fachgeschäften zu kaufen. Daher ist es wahrscheinlicher, dass Sie qualitativ hochwertiges Pflanzmaterial erhalten, das nicht mehr behandelt werden muss.

In der zweiten Maihälfte werden in einigen Gebieten Setzlinge von Astern gepflanzt. Bei klarem, warmem Wetter werden sie in die Brunnen gegossen (1 Liter Wasser in jedem Brunnen). In kleinen Bereichen wird jedes Pflanzschema angewendet, wobei berücksichtigt wird, dass die Hoden 0,04-0,06 m2 füttern. Ich säse Anfang Mai Astern auf offenem Boden, wenn sie erwachsen werden, sitzen sie, sie blühen perfekt, sie werden nicht krank, sie blühen nicht zwei Wochen später als die von Setzlingen gewachsenen: Wir bringen die Setzlinge in eine von Sonnenlicht gut beleuchtete Wohnung und entfernen den Film aus dem Gewächshaus. Warten Sie als Nächstes, bis das erste Blatt angezeigt wird. Dieses bedeutende Ereignis legt nahe, dass es an der Zeit ist, mit der Kommissionierung zu beginnen. In der Kindheit habe ich meiner Großmutter in dieser Angelegenheit immer geholfen. Wir haben sorgfältig kleine Triebe transplantiert. Gleichzeitig spürst du mit deinem Herzen, wie das Leben beginnt. Und lass es sein - nur Pflanzen, aber sie streben auch nach der Sonne und kämpfen um ihre Existenz.

Video - interessante Details zur Blüte nach der Keimung. Für Astern ist es besser, einen sonnigen Ort zu wählen, da der Schatten für sie zerstörerisch sein kann (eine lichtliebende Pflanze). Das Land sollte mitteldicht sein. 20-22

Und machen Sie es klein, und die Wahl der Aster-Samen hängt von den Vorlieben des Gärtners ab. Das Saatgut wird in der Regel auf der Grundlage von Callistephus ausgewählt, der als Saatgut an einen dauerhaften Ort und durch Sämlinge gezogen wird. Wir überlegen, Samen in Sämlinge anzupflanzen. Die Pflege von Aster ist einfach und besteht darin, den Boden in mäßig nassem Zustand vom Beginn der Vegetationsperiode bis zur Gelbfärbung blühender Triebe zu halten (danach können Sie mit dem Gießen aufhören), den Boden zwischen den Büschen lockern und Unkraut entfernen. Qualitätsastersämlinge wachsen, wenn sie im April in der Färse gesät werden. In der Regel liegt dieser Sämling in Bezug auf die Blüte etwas hinter dem im März gesäten Haus. Auf der anderen Seite haben Sie viele Vorteile - Sie müssen keinen Platz für die Sämlinge auf den Fensterbrettern reservieren, die Sämlinge erweisen sich als stärker und verhärtet, was bedeutet, dass sie weniger anfällig für Krankheiten sind.

Der Tag wird von Fremden blitzen. Für viele von uns bringt der Herbst melancholische und milde Depressionen mit sich. Und ich verwöhne mich immer mit nostalgischen Erinnerungen, wenn gelb gefärbte Blätter um die Bäume fliegen. Der Herbst ist eine überraschend schöne Jahreszeit mit einem Hauch von Traurigkeit. In diesen Tagen erinnere ich mich immer an meine Großmutter. Ich erinnere mich an das bunte Feuerwerk der Astern, das in meinem Garten aufflammt, wenn der Boden ein wenig grad ist und die Ernten mit Polyethylen oder Glas bedeckt sind; Rillen Ein besonderes Element sollte der Auswahl der italienischen Farben gewidmet werden: Von März bis April füllen sie Erde in die vorbereiteten Boxen (der Garten wird mit Humus gemischt) und bilden alle 2 cm eine Reihe von 0,5 cm. Der Boden wird angefeuchtet und angelegt Samen Von oben sind sie mit Erde bedeckt und mit einer transparenten Folie oder Glas bedeckt.

Samen reifen 35-40 Tage nach Beginn der Asterblüte. Ein Indikator für die Reife der Samen ist der charakteristische Flaum auf der Oberfläche des Blütenstands. Und so gibt es überhaupt keinen Ort: In der Dämmerung werden sie am letzten Morgen aufflammen

Alpine Astra - wachsende Sämlinge und Pflege einer Blume

Astern lila, gelb, rot. Geh

Nach dem Keimen werden die Sämlinge in der Regel auf der Fensterbank auf die beleuchtete Stelle gesetzt. Die Lufttemperatur sollte nicht höher sein.

(Samen werden anschließend in sie gepflanzt).

Über die Blume

Die optimale Keimtemperatur beträgt + 20-25 ° C. Etwa eine Woche später erscheinen die ersten Triebe. Die Wachstumstemperatur wird auf + 16-18 ° C reduziert. Wenn das erste Blattpaar erscheint, tauchen sie in Boxen mit frischem Boden gemäß dem 5x6-Schema ein. Bereits zu diesem Zeitpunkt wird empfohlen, die Sämlinge mit einer rosa Kaliumpermanganatlösung zu behandeln, um die Entwicklung von Schwarzbein und Fusarium zu verhindern.

Es ist noch früh, im Mai direkt im Gewächshaus zu säen und dann auf dem Blumenbeet, da der Frost enden wird.

Perfekt und auf offenem Boden wachsen.

Blaue Astern, weinrot, weiß. Geh

Astern sind einfach, Frottee. Anders

Dazu kommen Torf, Sand und etwas Asche. Es ist wichtig zu wissen, dass dem für Astern vorbereiteten Blumenbeet kein frischer Dung zugesetzt werden kann.

Samenauswahl

Es ist zu beachten, dass die Tiefe der Rillen nicht überschritten werden sollte

. Heute bieten landwirtschaftliche Geschäfte eine große Anzahl von Kisten, Torftöpfen und Pillen. Sie können eine beliebige Option auswählen.

Astersamenvorbereitung kann auf zwei Arten erfolgen: durch

Anbau und Eigenschaften von Orten

Im Mai können Sie Setzlinge dauerhaft im Blumengarten pflanzen. Gesunde Sämlinge sollten kräftig mit einem dicken Stiel sein und 5-7 gut entwickelte hellgrüne Blätter haben. Niedrig wachsende Sorten (10-30 cm) werden nach dem Schema 20x20 cm, mittelgroß (30-60 cm) - 25x25 cm, hoch (60-90) - 30x30 cm gepflanzt und entlang der Gartenwege und -pfade, vor allem bei Zwergvarietäten, schön.

Keimen Sie zuerst die Samen in einem Blumentopf und pflanzen Sie sie dann auf offenem Boden.

Ende April, Anfang Mai säe ich in einem "Kindergarten", markiere jede Reihe und setze mich dann hin.

Astern sind gut verträglich. Jede einzelne Pflanze muss in einem Abstand von mehr als 5 cm von den "Verwandten" verpflanzt werden. Möchten Sie ein Betriebsgeheimnis haben? Ich benutze Eierschalen, um den Sämlingen die gewünschte Freiheit zu geben. Von diesen Zellen ist es günstig, Blumen in offenem Boden neu zu pflanzen.

Diversifizieren Sie das Ungewöhnliche.

Die Hauptbetreuung von Astersämlingen nach der Ausschiffung erfolgt zur rechten Zeit.

Grad Ansonsten können die Sämlinge wachsen; Geh

Wenn es notwendig ist, Geld zu sparen, sind alle Plastikbecher oder -flaschen für das Aussteigen von Astern geeignet. Die Hauptsache ist, nicht zu vergessen, kleine Löcher in den Seiten zu machen. Es ist notwendig, dass die Erde nicht geschmolzen wird. Geh

Callistefuses sind auf jedem Garten gut geeignet, auf gut gedüngten, sandigen, leichten und mittelgroßen Lehmböden. Um Fusarienerkrankungen zu vermeiden, sollte kein frischer Dung hinzugefügt werden. Die besten Vorgänger - Ringelblumen und Ringelblumen - weigern sich, Nelken, Tulpen und Gladiolen zu säen.

Kaufen Sie dringend neue Samen! Astern sind sehr leicht zu schießen.

Was ist, wenn es etwas später blüht?

Eine Woche nach der Freigabe wird der erste Verband durchgeführt. Außerdem sollte dieses Verfahren regelmäßig sein. Beim Anpflanzen von Astern an Setzlingen für diese Zwecke wird ein komplexer Dünger verwendet, der im Laden gekauft werden kann.

In einer literarischen Sammlung fand ich dieses schöne Gedicht und beschloss, meine Laune mit Ihnen, liebe Leser, zu teilen. Und auf dem Weg möchte ich darüber sprechen, wie man Astern anbauen kann - nicht nur Herbstblumen, sondern echte üppige Bälle mit satten Farben.

Die letzte Phase des Anbaus von Astersämlingen beginnt, wenn es welche gibt

. Ansonsten können die Samen nicht keimen. Über die gesamte Erdoberfläche wird gewöhnlicher Sand in Töpfe (oder andere Geräte) gegossen.

Normalerweise Aster auf Sämlingen, die im letzten Jahrzehnt gepflanzt wurden

Wie und wann ist es besser, Astern auf Sämlinge zu säen?

Valentina Golovko

Achten Sie auf das Preissegment: Es gibt relativ günstige Sorten, es gibt Sorten, die teurer sind. Wenn sich die Gelegenheit bietet, empfehlen wir Ihnen, die meisten im Freiland gesäten Samen im Frühjahr und Herbst zu kaufen. Unterwinterkulturen sorgen für frühe, freundliche Triebe, die sich gut entwickeln und Kälte leichter vertragen, Dürreperioden, frühere Blüte um 2 Wochen und resistenter gegen Krankheiten sind.

Es gibt nie Probleme mit Astern. Sie haben gesät, gegossen, nicht das Licht gestellt. Wir haben starke Sämlinge gepflanzt, wenn die Frostgefahr vorüber ist und das ist alles!

Anya, nur Anya.

Am 20. März immer zu Hause säen. Aber der Ort fehlt schmerzlich. Ich möchte im April im Gewächshaus versuchen. Aber ich werde sowieso etwas zu Hause mitbringen, nur für den Fall))

Mariska M.

Umzug der Sprossen in den Freiflächenplan für Mai. In dieser Zeit sind noch immer Frost möglich, aber es ist nicht zu befürchten, dass die Sämlinge kalten Temperaturen bis zu -4 Grad widerstehen können. Es ist besser, einen warmen Maiabend zu wählen, um Setzlinge in die Erde zu setzen. Halten Sie einen Abstand von 25 bis 30 cm zwischen den Pflanzen ein. In den ersten Tagen können Astern mit einem Film bedeckt werden, um ihren Wohnort leichter verlegen zu können.

Elena Zakharova

Wie meine Großmutter sagte, blühen Astern am Rande des Sommers. Ich habe diesen Ausdruck immer geliebt. Eine fabelhafte Bedeutung ist in diesen Worten verborgen, nicht wahr?

Den Samarin

Maglia Ivanova

ღ • M @ rin @ • ღ

Dies ist ein guter Weg, um zu kämpfen

Elena Smirnova

März
Einweichen
Kältebeständig
Die Aussaat im Frühling kann auf zwei Arten durchgeführt werden: im April, wenn das Wetter es zulässt, und im Mai. So können Sie die schönen üppigen Knospen von Mitte Juli bis zum späten Herbst bewundern.

Kocheva Polina

Astern versuchen, Torf-Tabletten einzusetzen, sehr praktisch. Ich keimen so alle Pflanzen und tauche unangemessen und zerbreche nichts.

Tatjana Novi..

Heute auf Sämlinge gepflanzt. wir werden sehen grade - Astra pionovidnaya "Kristallturm".

Lyudmila Guschina

Wenn Sie während der Ernte feststellen, dass die Sämlinge sehr lang sind, pflanzen Sie sie tiefer in den Boden. Sie können sogar fast bis zum Blattstand.

Olga zu

Auf griechisch bedeutet der Name dieser Blume "Stern". Und tatsächlich sind diese bunten Hüte, die bescheiden im Herbstgarten lauern, den himmlischen Einwohnern so ähnlich. Oder zum Feuerwerk am Nachthimmel. Es war, als würden Millionen Funken aus dem Zentrum der Blüte streuen und alles mit ihrem hellen Licht entzünden. Warum ist diese Pflanze bei Gärtnern so beliebt? Geh

Galina

Maria Uljanowskaja

Echtes Blatt. In dieser Zeit machen sie insbesondere einen Tauchgang (Umpflanzen in große Tanks) und versorgen Setzlinge mit wärmeren Bedingungen -

Olga

Natalya Tarasova (Sumin)

Oder in den ersten Zahlen

Wie kann man Astern-Setzlinge wachsen? Versucht, es kommt überhaupt nichts.

Radmila Mordvinkin

.
Und
Das Saatgut wird in 1 cm tiefen, vorverschütteten Reihen ausgesät und alle 1,5 cm ausgebreitet. Sie können das Saatgut mit einer Handvoll trockenem Sand mischen, um die Aussaat zu erleichtern.

Astern sprießen ohne Verzögerung gut. Vielleicht sind die Samen schlecht.
Ich habe immer im April gesät.
Aster-Sämlinge brauchen eine moderate Bewässerung. Denken Sie daran: Es ist besser, den Sämlingen weniger Wasser zu geben. Übermäßige Feuchtigkeit kann schädlich sein.
Astern sind unprätentiös, benötigen keine besondere Pflege und wachsen absolut auf jedem Boden. Und der wichtigste Vorteil - für lange Zeit bitte mit üppiger Blüte. Bei einer solchen Nominierung als Gartenastern können nur die Chrysanthemen mithalten. Aber der „Herbststern“ besticht durch seine Schlichtheit. Diese Pflanze erinnert mich an ein junges Mädchen, naiv und sanftmütig, dessen Gesicht ab und zu rot wird.

(Bakterielle oder Pilzkrankheit, die den Stiel beeinflusst). "Schwarzes Bein" - eine gefährliche Krankheit für Astern, mit einer hohen Infektion, sterben die Sämlinge.
April

Im ersten Fall müssen die Samen der Astern in Gaze eingewickelt werden, die zuvor mit einer schwachen Manganlösung getränkt wurde. Dieser Vorgang ist abgeschlossen.

Elena Vlasova

Geschützt vor Krankheiten

Natalie Dementieva

Die Samen können vorgewässert werden und sich auf einem feuchten Tuch ausbreiten, aber trockenes Keimen ziemlich schnell. Die Samen werden mit Humus bedeckt und mit einem Film bedeckt, der sie mit Platten oder Ziegeln um den Umfang herum befestigt.

Elena Sorokina

Astern keimen immer gut. Irgendwelche Hersteller. Pflanzen Sie Setzlinge Ende April unter dem Film natürlich in einem Saatgarten. Sämlinge werden stark sein. Nur ohne Dung. Astram ist kontraindiziert!

Natalia

Letztes Jahr hat sie Anfang März gepflanzt, Mitte und Ende Juli blühten schon alle. und einige wurden sofort in den Boden gepflanzt, die Zahlen am 11. Mai, und so war der Unterschied in der Blüte etwa 2 Wochen, so dass ich mich dieses Jahr entschied, mich nicht mit den Sämlingen zu beschäftigen, aber ich werde mit Samen direkt in den Boden pflanzen. (Region Moskau)

Tatjana Sergeeva

Es wird empfohlen, den Bewässerungsvorgang in der ersten Tageshälfte durchzuführen, damit der Boden vor der Dämmerung etwas austrocknet.

Herbstgarten - wunderschöne Astern

Astra wird nicht umsonst die Königin des Herbstes genannt, denn wenn nur Chrysanthemen im Garten bleiben, blüht Aster gerade erst. Der Anbau von Astern ist eine sehr aufregende Tätigkeit, denn aus winzigen Samen wachsen im Sommer wunderschöne Blumen, die im Herbst die üppige und üppige Blüte genießen. Ausnahmslos lieben Gärtner Astern, da diese dekorativen Blumen den Garten schmücken und keine lästige und sorgfältige Pflege erfordern.

Anlagenbeschreibung

Bezieht sich auf die Pflanze auf die Gattung der mehrjährigen krautigen Pflanzen. Die Gattung besteht aus mehr als 600 Arten. Verteilt als Zierpflanze. Astern können bis zu 1,6 Meter hoch werden. Astern haben ein faseriges Wurzelsystem, die Wurzeln befinden sich sehr nahe an der Erdoberfläche - in einer Tiefe von nur 20 cm. Der Stängel der Pflanze ist gerade, dauerhaft und mit Haaren bedeckt. Die Blätter sind einfach und dunkelgrün.

Asterblütenstände sind Körbe, die sich in Rispen sammeln lassen. Der Durchmesser der Blütenstände beträgt 1 bis 6 cm und die Blütenstände können unterschiedlichste Farben haben. Die Form der Blütenblätter ist einfach, halbgefüllt, lockig oder aus Frottee. Die Samen der Pflanze sind klein, dunkel gefärbt oder hellgelb.

Diese Blume kam im 17. Jahrhundert aus China zu uns. Seitdem wächst in unseren Vorgärten die Herbst-Aster, und es erfreut das Auge mit einer leuchtenden Blüte. Zum ersten Mal tauchten diese Blumen jedoch in Griechenland auf, und in der Übersetzung aus der griechischen Aster bedeutet das einen Stern. Viele dekorative Sorten wurden gezüchtet, und je nach Höhe der Pflanze werden Astern verwendet, um Herbstbeete zu dekorieren, um Grenzen zu setzen, um Terrassen zu dekorieren, und sie werden in Steingärten gepflanzt. Die Pflanze sieht gut aus in Gruppenpflanzungen. Wie pflanzt man Astern und was lieben diese Blumen?

Standortauswahl zum Anpflanzen

Wenn Sie den Standort für das Anpflanzen von Astern anfangs richtig auswählen, reduziert sich die gesamte Pflege dieser Blumen in Zukunft nur noch auf Unkraut jäten, seltenes Füttern und Tränken. Ausgezeichnete Aster fühlt sich im Halbschatten oder an einem sonnigen Ort. Wenn Sie also in einer heißen Region leben, ist es immer noch besser, Astern im Halbschatten zu pflanzen oder vor der Sonne abzuschatten.

Wenn Sie einen Standort auswählen, bevorzugen Sie einen Ort, der vor Zugluft und kalter Windströmung geschützt ist. Die Nordseite des Hinterhofs und der Raum hinter den Astergebäuden sind nicht geeignet. Tatsache ist, dass Aster wegen Unterkühlung krank werden kann. Wenn sich der Standort, auf dem Astern gepflanzt werden sollen, auf einem kleinen Hügel befindet, wird die Pflanze durch das Grundwasser nicht beschädigt.

Pflanzung durch Sämling

Wenn Sie sehr früh blühen möchten, versuchen Sie, einen Blumensetzling zu züchten. Sämlinge sollten Anfang April für Sämlinge ausgesät werden, obwohl einige Gärtner im März die Aussaat von Samen üben, um im Sommer Asterblüte zu erhalten.

  • Es ist notwendig, Aster-Samen in vorbereiteten Behältern auf Sämlinge anzügen. In den Kisten schlafen Mischung aus Laub, Gras und Sand. Achten Sie darauf, den Boden in den Boxen mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat zu verschütten, damit die Sämlinge nicht krank werden. Danach können Sie mit der Vorbereitung des Saatguts und der Aussaat im Boden fortfahren.
  • Das Fungizidpulver in einem kleinen Behälter auflösen und die Samen darin einweichen. Dieses Verfahren wird die Keimung erhöhen. Eine halbe Stunde lang getränktes Saatgut wird in vorbereiteten Boxen gesät. Die Samen sollten auf der Bodenoberfläche verteilt und mit einer dünnen Flusssandschicht besprüht werden.
  • Nach der Keimung der Samen müssen Sämlinge abtauchen. Wählen Sie dazu junge Pflanzen, auf denen sich zwei oder drei echte Blätter befinden, und pflanzen Sie sie in separaten Töpfen in den Boden. Der Boden kann im Garten mitgenommen werden, aber Sie sollten etwas komplexe Mineraldünger hinzufügen. Der Dünger mit Stickstoff liebt diese Blume sehr, und daher sollten Sämlinge, die noch nicht stärker geworden sind, vor dem Umsetzen auf offenes Gelände mit Stickstoffdünger gedüngt werden.
  • Nach der Ernte sollten die Sämlinge gut bewässert und an einem von der Sonne beleuchteten Ort aufgestellt werden. Die Lufttemperatur im Raum sollte nicht unter 22 Grad Celsius liegen. Diese Blume, die aus winzigen Samenkörnern hervorgegangen ist, kann bereits Mitte Mai auf offener Erde an einer Datscha oder einem Gartengrundstück gepflanzt werden. Im Mai und Juni können Sie Setzlinge dauerhaft im Garten pflanzen.

Merkmale beim Pflanzen von Setzlingen

Viele Züchter können eine üppige Blüte ihrer Pflanzen nicht erreichen, weil sie nicht genau bestimmen können, wann Astern auf dem Land oder auf einem Bett angepflanzt werden und wie dies richtig gemacht wird. Von der richtigen Landung hängt direkt ab, wie schnell Ihre Astern Wurzeln schlagen und ob sie gut blühen.
Die Landung der Astern beginnt mit der Vorbereitung der Betten und der Einführung von Verbänden in den Brunnen. Es ist möglich, die Aster während des Pflanzens mit organischen oder mineralischen Düngern zu füttern. Gießen Sie etwas Dünger in jede Vertiefung und mischen Sie sie mit dem Boden. Dann werden Setzlinge gepflanzt, die um 2 cm mehr als in den Schachteln vertieft werden. Zwischen den Pflanzen sollte ein Abstand von ca. 20 cm gelassen werden. Nachdem Sie die Sämlinge gepflanzt haben, sollten Sie zwischen den Reihen einen flachen Graben anlegen, in den Sie Wasser gießen müssen. Nach dem Aussteigen muss die Aster abgebaut werden, damit die Pflanzen schneller wachsen und stärker werden.

Wann sähen Astern?

Diese Blume wird aus Samen gezogen. Die Aussaat von winzigen Samen auf offenem Boden kann in drei Zeiträumen gleichzeitig erfolgen:

  1. Sie können Samen im Frühjahr sofort auf offenem Boden aussäen. Der Anbau von Astern beginnt bereits im April, wenn sich Luft und Erde ein wenig erwärmen. Wenn der Standort leicht und fruchtbar ist, können Sie ab der ersten Aprilhälfte mit der Aussaat beginnen. Wenn sich auf dem Land oder auf dem Grundstück schwerer Lehm befindet, sollte die Aussaat von Saatgut bis Mitte Mai verschoben werden. Die frühzeitige Aussaat von Saatgut im Freiland wird für zum Schneiden geeignete Sorten empfohlen.
  2. Im Herbst kann vor dem Winter Aster-Samen auf offenem Boden gesät werden. Normalerweise fällt diese Periode auf Mitte November. Da der Boden bereits zu kalt ist, sollten die Samen auf eine kleine Schicht Humus oder Torf gelegt werden. Samen keimen nur im Frühjahr.
  3. Sogar Aster kann im Winter gesät werden. Aussaat kann im Januar erfolgen. Samen streuen einfach im Schnee. Wenn der Schnee anfängt zu fallen, fallen die Samen selbst zu Boden und der Frühling wird keimen. Mit einem solchen Samen werden die Samen einer natürlichen Schichtung unterzogen.

Für einige Minuten sollten die Samen vor der Aussaat in eine Lösung jeglichen Fungizids eingetaucht werden. Dann werden die Samen leicht getrocknet und in offenem Boden gesät. Kleine Samen gleichmäßig über die Bodenfläche verteilen. Top-Samen mit Flusssand bestreut, dann mit einem Film bedecken, um einen Treibhauseffekt zu erzeugen. Der Boden, in dem Sie Aster säen, muss unbedingt nass sein. Täglich werden solche Gewächshäuser nur bei Bedarf aus dem Sprühgerät belüftet und bewässert, um die sanften Sprossen nicht mit einem Wasserstrahl zu beschädigen.

Aster-Samen keimen sehr schnell - bereits am Tag 5-6 sehen Sie winzige Sprossen, die sich buchstäblich im Sommer in herrlich blühende, sehr schöne Herbstblumen verwandeln. Das Einpflanzen von Astern aus mehrjährigen Samenarten in den Boden ist für viele Gärtner einfacher und vorzuziehen.

Samen sofort in den Boden säen

Wie kann man Astern aus Samen direkt auf offenem Boden anbauen? Sie können das Saatgut auf dem Land sofort im Freiland säen, aber in diesem Fall wird die Keimung viel geringer sein. Es ist möglich, eine Aster aus Samen anzubauen, indem Sie das Saatgut Ende April oder Anfang Mai direkt in die Erde säen. Es ist sehr wichtig, das Bett richtig vorzubereiten - das Land darauf sollte locker, fruchtbar und immer trocken sein. Wenn Sie Aster aus Samen direkt auf dem offenen Feld in der Datscha anbauen, werden Sie bis Ende des Sommers oder Frühherbstes das Ergebnis Ihrer Bemühungen sehen. Meistens werden Aster-Samen in seiner Datscha oder auf privaten Grundstücken, auf Blumenbeeten in Parks, direkt in offenes Gelände gesät. Obwohl viele lieber Aster-Setzlinge pflanzen.

Pflanzenpflege

Die Asternpflege ist sehr einfach und besteht aus regelmäßiger Bewässerung, Unkraut jäten der Beete, Anlegen von Dressings und Lockern des Bodens nach Regen und Gießen. Es ist sehr einfach, diese Blumen zu pflegen, für die Blumenzüchter diese Zierpflanzen lieben.

Fütterung

Astra muss mehrmals pro Saison gefüttert werden. Düngemittel werden zum ersten Mal angewendet, wenn Sprossen auftreten. Nach dieser Fütterung in der Periode der Knospenbildung müssen erneut Dünger hergestellt werden. Während des aktiven Wachstums der Pflanzen ist es notwendig, eine Lösung von 5 Gramm herzustellen. Stickstoff, 4 g. Phosphat, 4 g. Kalium auf 4 Liter Wasser. Während der Knospenbildung bilden sich Dünger, einschließlich Kalium und Phosphor.

Vorbereitung der Astern zum Überwintern

Mehrjährige dekorative Herbstschönheiten Ich kann den Winter ohne Schutz verbringen. Dies ist ein großer Vorteil dieser Blumen im Vergleich zu vielen anderen Bewohnern des Gartens. Vor dem Winterschlaf müssen Sie nur die Triebe abschneiden und die Erde mit Torf oder Sägemehl, Humus, mulchen. Gartenaster ist eine sehr unprätentiöse Pflanze.

Schädlinge und Krankheiten

  1. Gartenastern sind oft von dem schwarzen Bein betroffen, das sich während des aktiven Pflanzenwachstums entwickelt. Diese Krankheit kann durch zu dicke Pflanzungen verursacht werden. Um die Astern von dieser Krankheit zu befreien, sollten die Triebe mit Asche oder dem Medikament Previkur behandelt werden.
  2. Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit auf den Blüten kann sich Mehltau oder Rost entwickeln und Fusarium auftreten. Für die Behandlung dieser Krankheiten sollten Blumen mit Tattu oder Ridomil Gold behandelt werden.
  3. Von den Schädlingen Aster am meisten Angst vor Blattläusen und Spinnmilben. Im Kampf gegen solche Schädlinge helfen Pflanzenbehandlungen mit Actofit und Actellic. Diese Medikamente sind für Bienen und Menschen ungefährlich.
  4. Schädlicher Schädel Asters Feuerschnitt erscheint im August. Motte legt Eier auf die Knospen der Pflanzen. Raupen, die aus Eiern schlüpfen, essen Blütenstände. Um diesen Schädling zu beseitigen, sollten Astern mit Actophyte behandelt werden.

Aastra in Landschaftsgestaltung

Es gibt mehr als viertausend Sorten dieser schönen Blume. Herbstastern können gelb, blau, rot, violett, violett sein... Alle Farben dieser wunderschönen Herbstfarben lassen sich einfach nicht aufzählen. Garden Astra purple oder blue kann ein Solist in einem Blumenbeet mit gelben oder blauen Blumen werden. Rote Herbstschönheit hilft, sich auf das Blumenbeet im Herbstgarten zu konzentrieren. Rosa Aster schaut sehr leicht vor dem Hintergrund der weißen Blumen und des üppigen grünen Rasens. Astern können jeden Garten dekorieren!

  • Die rote und rosa Aster sieht vor dem Hintergrund der grünen Taglilie und der langen Blätter der Schwertlilie sehr schön aus. Die blühenden Astern sehen vor dem Hintergrund der gleichzeitig blühenden Chrysanthemen gut aus.
  • Astra kann im Herbstblumenbeet eine führende Position einnehmen. Sie können an derselben Stelle landen, anders als die Blütezeit und Farbe der Asterknospen, wodurch Ihr Blumengarten lange Zeit elegant aussehen wird.
  • Astern sind beim Bau von Steingärten und alpinen Rutschen unersetzliche Blüten. Eine wunderbare Ergänzung der Landschaft im Garten mit Steinen sind Astern, die vor der Herbstkulisse üppig blühen.
  • Sehr häufig werden niedrig wachsende Sorten dieser Blumen als Lebensgrenzen entlang von Gartenwegen und Blumenbeeten mit hohen Pflanzen bepflanzt. Wenn Sie diese Blumen in einer dichten Reihe pflanzen, können Sie in jedem Bereich einen sehr dichten Rahmen erzielen.
  • Aus Astern können Sie leicht eine hell blühende Komposition erstellen, wenn Sie verschiedene Arten von Farbknospen pflanzen. Mit richtig ausgewählten Asterblüten können Sie erstaunliche Kombinationen erzielen. Astern blühen sehr lange, wofür Landschaftsgestalter sie lieben.

Stellen Sie sicher, dass Sie auf Ihrer Website schöne Astern pflanzen, für die Sie sich nicht sorgen müssen. Im Herbst schmücken sie Ihren Garten mit bunten Farben. Die Pflanze eignet sich hervorragend zum Zeichnen von Blumensträußen.

Empfehlungen, wie man Astern im Freiland anpflanzt und für sie sorgt


Astra - eine der häufigsten Blumen in russischen Gärtnern. Astern im Freiland zu pflanzen erfordert nicht viel Arbeit, auch für Anfänger. Unprätentiösität, leichte Pflege der Pflanze, lange Blüte machen diese Blume zu einer willkommenen Dekoration für jeden Garten.

Heimatastern - Fernost, Korea, China. Auf eine andere Weise wird der einjährige Aster als Callistephus-Chinese bezeichnet. Diese Pflanze ist ziemlich kältebeständig und leicht genug. Der erfolgreiche Anbau von Astern sorgt für niedrige Lufttemperatur und optimale Bodenfeuchtigkeit. Astra bevorzugt einen leichten Boden mit schwacher Säure.

Bei der Vorbereitung des Bodens für das Anpflanzen von Astern während des Herbstgrabens kann Humus oder Kompost verwendet werden. Dünger kann auf keinen Fall befruchtet werden, seine Einführung trägt zur Infektion von Pflanzen mit Fusarium bei!

Asternvarianten variieren in Größe der Blumenkörbe und Stammhöhe. Hohe Sorten eignen sich gut zum Schneiden in ein Bouquet, kleine und kleinblumige Sorten eignen sich hervorragend für Blumenbeete und Rasenflächen. Auf den Balkonen und Loggien können Sie Astern pflanzen.

2 Arten, Astern zu landen

Der Anbau von jährlichen Astern aus Samen ist auf zwei Arten möglich: Keimling und kernlos. Die Keimung dauert 2 Jahre. Wenn Sie Samen kaufen, müssen Sie auf die Haltbarkeitsdauer achten - bis zum Ende des zweiten Jahres fällt die Keimung. Welche Asternpflanzungsmethode gewählt wird, hängt nur vom Zeitpunkt der Blüte einer bestimmten Sorte ab. Frühe Sorten nach dem Keimen blühen nach etwa 90 Tagen, mittel spät - nach 100 und später - nach 120 Tagen.

Sämlingsmethode

Der Anbau von Astern aus Sämlingen um den Hochsommer bringt blühende Pflanzen hervor. Im letzten März-Jahrzehnt - Anfang April, werden Astern auf Sämlinge gesät. Wenn Sie bis Mitte Mai auf offenem Boden pflanzen möchten.

Der Anbau von Astern für Sämlinge besteht aus mehreren Stufen.

  1. Zuerst müssen Sie den Boden vorbereiten, er muss nahrhaft, reich befruchtet und atmungsaktiv sein. Sie können das Land aus dem Garten oder Gemüsegarten nehmen, Sand, Kompost oder Humus (oder Torf) hinzufügen. Zur Desinfektion wird eine Lösung von Kaliumpermanganat hergestellt - 1 g pro 5 l Wasser - und der Boden wird mit einer heißen Lösung gegossen. Boxen und Töpfe zum Anpflanzen mit der gleichen Lösung gespült. Die Drainage muss auf den Boden gelegt werden, das Wasser muss leicht austreten können.
  2. Samen sind um 0,5-1 cm vergraben, das Wasser für die Bewässerung muss warm sein. Die nächste Bewässerung erfolgt erst nach der Keimung der Samen. Es ist ratsam, die Boxen mit Saatgutfolie abzudecken, um Temperatur und Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten. Nach der Keimung des Samens wird der Film entfernt. Die Pflege der Sämlinge soll eine gute Beleuchtung und keine sehr hohe Lufttemperatur von etwa 18 ° C bieten.
  3. Mit dem Auftreten von zwei vollwertigen Blättern müssen Sämlinge umgepflanzt werden, vorzugsweise in getrennten Töpfen. Obwohl Aster keine Angst vor einer Transplantation hat, ist die Basis des Stängels der Sämlinge sehr zart. Eine Bewässerung der Sämlinge ist reichlich erwünscht, jedoch selten, um eine übermäßige Bodenfeuchtigkeit zu vermeiden, die zum Auftreten von Pilzkrankheiten beiträgt.
  4. Es ist besser, ab Mitte Mai Astern auf offenem Boden zu pflanzen, wenn die Sämlinge eine Höhe von 10 bis 12 cm erreichen. Besser ist es, die Pflanzen abends zu pflanzen, den Boden vorher zu gießen und vorzugsweise mit Gras oder Sägemehl zu mulchen. Große Sorten sitzen in einem Abstand von etwa 30 bis 40 cm, so dass die gewachsenen Büsche sich nicht gegenseitig stören. Niedrige Arten werden am besten in einem Abstand von etwa 20 cm gepflanzt, dann bilden die erwachsenen Pflanzen während der Blüte einen festen Teppich.
  5. Der Ort für das Anpflanzen von Astern muss gut beleuchtet und trocken sein, damit das Wasser nach dem Gießen lange Zeit nicht stagniert. Der Anbau von Astern an dem Ort, an dem Tomaten oder Kartoffeln angebaut werden, ist unerwünscht, da im Boden nach diesen Kulturen häufig Pilzkrankheiten der Pflanzen auftreten. Beim Aussteigen sollten Sie versuchen, die Wurzeln nicht zu verbiegen und den Wachstumspunkt nicht mit Erde zu bedecken.

Aster-Saatgut im Freiland säen (Off-Saat-Methode)

Im Falle einer Nicht-Sämlingspflanzung werden Astern in 2 Zeitabschnitten gesät: im frühen Frühling oder im Herbst. Während des Frühjahrspflanzens wird der Anbau Ende April - Anfang Mai, wenn der Boden ausreichend warm ist, gesät. Im Herbst werden Astern gesät, wenn die Erde bereits in den zuvor präparierten flachen Rillen friert. Astern, die im Herbst gepflanzt werden, blühen 10-15 Tage später, blühen aber länger und üppiger.

  1. Für die Aussaat von Astern im Freiland Rillen mit einer Tiefe von etwa 2 cm vorbereiten. Es ist ratsam, die vorbereiteten Beete auch mit einer Lösung aus Kaliumpermanganat sowie dem Boden in für Sämlinge vorbereiteten Behältern zu gießen.
  2. Die Samen werden in die vorbereiteten Rillen gesät, leicht mit Erde besprüht, mit warmem Wasser bewässert und während des Frühlingsbepflanzens bis zum Keimen mit einem Film bedeckt. Anstelle eines Films können Sie die Rillen mit Gartenerde oder mit Humus - einer Schicht von etwa 1 cm - murmeln.Wässern Sie die Samen nicht, bis die Samen keimen.
  3. Nach der Bildung des dritten und vierten Blattes die Pflanzen ausdünnen, wobei je nach Sorte der gewünschte Abstand zwischen den Trieben verbleibt. Es ist besser, keine zusätzlichen Triebe herauszuziehen, sondern sie sanft aus dem Boden zu ziehen - und Sie können sie auf anderen Beeten pflanzen.

Bei der Aussaat im Herbst ist es unmöglich, das Saatgut in den Boden zu schließen, da der Boden bereits gefroren ist. Daher werden die Samen mit einer 3-4 cm dicken Humusschicht oder Kompost gemulcht. Im Frühling, wenn die Erde auftaut, müssen Sie zwischen den Reihen nagen und den Mulch an Ort und Stelle belassen, bis Keime auftauchen.

Sorge für Astern auf offenem Feld: Gießen und Füttern

Wenn das Land für das Pflanzen von Blumen richtig vorbereitet wurde, ist die Pflege der Astern auf freiem Feld so einfach, dass sie für Anfänger als Gärtner wachsen können. Nur zeitnahe Bewässerung und Unkrautjäten der Betten sind erforderlich.

  • Das Bewässern sollte bepflanzt sein, da der Boden trocknet, um Staunässe zu vermeiden. Der Anbau von Astern auf nassen, schweren Böden mit dichtem Grundwasserspeicher ist äußerst unerwünscht, da die Wurzeln verfaulen. Außerdem müssen Astern den Boden lockern, um ihn mit Sauerstoff zu sättigen. Regelmäßiges Jäten und Entfernen von Unkraut trägt zur Vorbeugung von Krankheiten bei.
  • Wenn der Sommer trocken war, können Sie das Land unter den Astern mit trockenem Gras, Sägemehl oder Kiefernadeln mulchen. Dies hält die Bodenfeuchtigkeit zwischen der Bewässerung.
  • Sorgfalt in Form von Fütterung wird für Astern nützlich sein. Die Pflanzen werden mit Mineraldüngern gefüttert: Superphosphat, Ammoniumnitrat, Kaliumsulfat. Sie können auch Holzasche verwenden. Stickstoffdünger sollten jedoch nicht zum Top-Dressing verwendet werden, da dies zu einer verstärkten Blattbildung führt und die Anzahl der Infloreszenzen verringert.
  • Düngemittel können in Wasser oder in trockener Form aufgelöst werden. Das erste Anlegen von Astern erfolgt 2 Wochen nach der Landung im Boden. Die Dünger werden ein zweites Mal während der Knospenbildung und ein drittes Mal zu Beginn der Blüte angewendet.

Krankheiten und Schädlinge, die Astern betreffen

Astern sind oft von verschiedenen Virus- und Pilzkrankheiten betroffen, auch wenn sie recht gründlich behandelt werden. Wir listen die häufigsten Gefahren auf.

Pilze infizieren normalerweise den Boden, ihre Fortpflanzung wird durch übermäßige Feuchtigkeit des Bodens und hohe Lufttemperaturen beim Anbau von Astern erleichtert. Einjährige werden häufiger krank, die Krankheit erscheint in Form von dunklen Streifen und nur auf einer Seite der Pflanze. Dann färben sich die Blätter gelb, die Knospen verdorren, die Pflanze stirbt.

Um die Krankheit zu bekämpfen, ist es notwendig, den Säuregehalt des Bodens durch Zugabe von Kalk zu reduzieren, ein Blumenbeet mit Chlordioxid aus Kupfer zu besprühen und sicherzustellen, dass keine Blattlaus vorhanden ist.

Die Pilze, die diese Krankheit verursachen, sind in jedem Boden vorhanden. Sie betreffen hauptsächlich junge Triebe in der Nähe der Basis des Stammes, der dünner wird, schwärzt und die Pflanze schnell stirbt. Trägt zur Verbreitung der Krankheitssäure und zu hoher Bodenfeuchtigkeit bei.

Sie können die Krankheit mit Hilfe von Desinfektionsgeräten und Erde mit einer starken Lösung von Kaliumpermanganat bekämpfen, kranke Sämlinge entfernen, optimale Feuchtigkeit aufrechterhalten und sorgfältige Pflege erhalten.

  • Septoria (brauner Fleck).

Die Erreger dieser Krankheit sind auf Pflanzenrückständen lokalisiert. Auf den befallenen Blättern erscheinen rostige oder hellbraune Flecken, die das Erscheinungsbild der Pflanze verderben. Kranke Blätter verwelken und fallen. Pilze vermehren sich aktiv bei einer Temperatur von 23-25 ​​° C und hoher Luftfeuchtigkeit.

Die Pflege eines erkrankten Blumenbeets besteht aus dem Sprühen von Kupferoxychlorid oder Bordeauxöl alle zwei Wochen, um die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern. Zerstören Sie unbedingt die betroffenen Pflanzen.

  • Mosaikkrankheit oder Gelbsucht.

Das Virus wird durch Insekten übertragen: Blattläuse und Zikaden. Auf den Blättern erscheinen leichte Adern, die Pflanze hört auf zu wachsen, die Knospen blühen nicht. Es ist unmöglich, diese Krankheit zu bekämpfen, es gibt nur präventive Methoden: Kranke Exemplare sofort entfernen, Insekten zerstören.

Bakterien leben in Pflanzenresten, sie können sich auch mit Samen infizieren. Auf den Blättern, Stielen und Knospen erscheinen braune Flecken, die Krankheit beginnt während der Knospenbildung und beeinträchtigt das Aussehen der Pflanze. Allmählich sind alle Blätter betroffen, trocken und fallen ab.

Wenn Symptome der Krankheit auftreten, besprühen Sie die Bordeaux-Mischung oder Kupferchloroxid alle 10 Tage 2-3 mal.

Zur Vorbeugung von Pilzkrankheiten können Sie dem Wasser für die Bewässerung eine Infusion von Brennnessel oder Schöllkraut hinzufügen. Um die Infusion vorzubereiten, müssen Sie 1 kg rohes Gras mit einem Eimer heißem Wasser füllen und 2-3 Tage lang darauf bestehen, belasten. Beim Gießen gießen Sie ein Glas Infusion in einen Eimer Wasser.

Damit der Blumengarten bis in den späten Herbst hinein begeistert, genügt es, einfachen Empfehlungen zu folgen und sich um die Anpflanzungen zu kümmern:

  • Verwenden Sie nachgewiesene gesunde Samen.
  • führen Sie die Saatgutbehandlung vor dem Pflanzen durch;
  • Bekämpfung von Krankheiten, die Krankheiten befördern;
  • kranke Pflanzen sofort entfernen;
  • Vermeiden Sie Überfeuchtung des Bodens;
  • Lösen Sie regelmäßig die Gänge.


Astra ist ein wahrer Stern der Herbstblumenbeete. Kein Florist ignoriert seine raznotsvetie nicht. Es gibt ungefähr 600 Arten dieser Blume, die eine Vielzahl von Formen und Farben aufweisen. Durch den Anbau spezieller Sorten in Gewächshäusern können Sie im frühen Frühling oder im späten Herbst blühende Astern bekommen. Einfache Regeln für das Pflanzen und Pflegen dieser Blume ermöglichen es jedem Gärtner, Astern an seinem Standort anzubauen.

Weitere Artikel Über Orchideen